Schnupper1 - Happydive

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tauchschule

                                   Schnuppertauchen                        Stand: 23.04.2015

Kursziel
   Der Teilnehmer soll einen leichten Tauchgang, bei dem er in jeder Hinsicht vom Ausbilder betreut wird, 
   positiv erleben.

Voraussetzungen
 Mindestalter:  14 Jahre.
 bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der sorgeberechtigten Eltern (in der Regel beide Elternteile) 
     erforderlich.
 Mindestens eine Selbsterklärung zum Gesundheitszustand (bei Minderjährigen ist die Unterschrift der 
     sorgeberechtigten Eltern, in der Regel beide Elternteile erforderlich),
     IDA empfiehlt weiterhin eine gültigeTauchtauglichkeitsbescheinigung.
 Schriftliche Erklärung, dass der Teilnehmer schwimmen kann.

 Ausbildungsstufe: -keine-
Hinweise:
 Schnuppertauchgänge müssen im Schwimmbad oder im Freiwasser bei schwimmbadähnlichen Verhältnissen 
     durchgeführt werden.
 Die Wassertemperatur soll so bemessen sein, dass ohne Wärme-schutz/Neoprenbekleidung über
    15 Minuten problemlos getaucht werden kann.
 Es soll eine Flachwasserzone vorhanden sein, die es dem Teilnehmer erlaubt, im Wasser stehen zu können.
 Der Tauchverein bzw. die Tauchschule stellt sämtliches erforderliches Material für den Schnuppertauchgang
    zur Verfügung, bei Bedarf auch eine kindgerechte Tauchausrüstung.
 Die praktische Unterweisung ist mit einem Tauchlehrer/Tauchlehrerassistenten pro Teilnehmer durchzuführen.

Prüfungsordnung für Taucher

Theoretischer Teil
     Lehrinhalte:
 Lückenlose Vorbereitung und Einweisung (richtige Durchführung des Druckausgleiches etc.).Ca.60 Min.

Praktischer Teil
   Übungen (mit ABC-Ausrüstung): -keine-

   Schnuppertauchgang (mit DTG-Ausrüstung)

Tauchgang:
   Maximal 5 Meter Tiefe (altersabhängig ) / etwa 25 Minuten Dauer/max. 2 Teilnehmer pro Ausbilder und
   nur bei schwimmbadähnlichen Verhältnissen.
   in Bezug auf Wassertemperatur und Sicht unter Wasser. Der Ausbilder muss alle Teilnehmer ständig in 
   greifbarer Nähe haben.

Erfolgskontrolle
   Der Ausbilder spricht mit dem Teilnehmer über die  Eindrücke während des Schnuppertauchganges und   
   beantwortet eventuelle Fragen zum Sporttauchen und zur Tauchausbildung.

Beurkundung
   Nachweis über die Durchführung des Schnuppertauchganges ist eine Urkunde.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü